ALTSTADT- UND CITYFONDS

Geld für Ihre Idee!

In der Warendorfer Altstadt gibt es zwei Fonds zur Aktivierung und Unterstützung ehrenamtlichen Engagements im Rahmen der Altstadterneuerung. Der Altstadtfonds fördert besonders bürgerschaftliches Engagement wohingegen der Cityfonds den zentralen Versorgungsbereich der Altstadt als Einzelhandelsstandort stärkt. Die Fonds richten sich an verschieden Zielgruppen und haben unterschiedliche Förderbedingungen. Eine Gegenüberstellung der beiden Fonds finden Sie unten.

 

Altstadt- und Cityfonds sind Projekte im Rahmen des integrierten Stadtentwicklungsprozesses in der Altstadt und werden durch Mittel des Bundes, des Landes und der Stadt Warendorf gefördert. Ziel ist es, die Warendofer Altstadt als attraktiven Wohn-, Lebens- und Arbeitsstandort zu stärken.

 

Altstadtfonds (Bürgerjury)Cityfonds (Jury: Altstadtbeirat)
Zuschuss, 100% der förderfähigen Kosten, kein EigenanteilZuschuss, maximal 50% der förderfähigen Kosten, 50% Eigenanteil
Richtet sich an Vereine und PrivatperssonenRichtet sich an Werbegemeinschaften, etc.
Jedes Jahr 10.000 Euro aus Fördermitteln, Laufzeit 4 JahreJedes Jahr 10.000 Euro aus Fördermitteln, Laufzeit 4 Jahre
Zur Stärkung des bürgerschaftlichen EngagementsZur Stärkung des zenttralen Versorgungsbereiches
Fördermittel auch für nicht-investive MaßnahmenFördermittelanteil für investive / investitionsvorbereitende Maßnahmen

 

 

Der Altstadtfonds

Der Altstadtfonds

... verfolgt die Zielsetzung bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen, insbesondere:

  • Eigenverantwortung und Selbsthilfe
  • Die Förderung von interkulturellem Zusammenleben und nachbarschaftlichen Kontakten
  • die Belebung der Altstadtkultur
  • die Aufwertung des Wohnumfelds
  • die Identifikation mit der Altstadt

 

Was wird gefördert?

Investive und nicht-investive Projekte, die der Altstadt sowie den Anwohnerinnen und Anwohnern zu Gute kommen. Hier ist eine breite Palette an Projekten förderfähig. Von Quartiers- und Nachbarschaftsfesten über Workshops, Kurse, Kultur – und Integrationsprojekten sowie Beteiligungsaktionen, bis hin zu Angeboten für Kinder, Familien, Seniorinnen und Senioren, Jugendlichen oder Migrantinnen und Migranten.

 

Wer kann Förderung beantragen?

Grundsätzlich kann Jede/r eine Förderung beantragen. Das können Anwohnerinnen und Anwohner, Nachbarschaften oder Gruppen, Initiativen, Vereine und Einrichtungen, aber auch Menschen sein, die in der Altstadt arbeiten oder ihre Freizeit verbringen.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Der Zuschuss beträgt 100% der förderfähigen Kosten, es gibt keinen Eigenanteil. Insgesamt stehen jährlich 10.000 Euro aus staatlichen Mitteln zur Verfügung. Zunächst ist der Altstadtfonds bis einschließlich 2021 verfügbar.

 

Wer entscheidet?

Über die Förderung von Projekten entscheidet eine Jury. Sie besteht aus 13 ehrenamtlichen Mitgliedern. Diese Jury setzt sich zusammen aus sieben zufällig ausgewählten Anwohnerinnen / Anwohnern und sechs Vertretern / Vertreterinnen aus gesellschaftlichen Einrichtungen.

Der Cityfonds

Der Cityfonds

... unterstützt privates Engagement für die Erhaltung und Entwicklung der Warendorfer Innenstadt, besonders zur:

  • Belebung des Einzelhandels
  • Aufwertung des Altstadtbildes
  • Stärkung kultureller Aktivitäten sowie
  • Imagebildung / Identifikation mit der Altstadt

 

Was wird gefördert?

Mit dem Förderanteil können nur investive oder investitionsvorbereitende Projekte zur Stärkung des zentralen Einzelhandels umgesetzt werden.

Beispiele sind:

  • Serviceangebote für die Kundschaft, Fahrdienste für beeinträchtige Kunden
  • einheitliches Mobiliar, Infoterminals, Messen
  • Begrünung, Pflanzbeete, Spielstationen, -geräte, Kunst im öffentlichen Raum
  • Umsetzung von Lichtkonzepten
  • Analysen und Konzepte, die für die Umsetzung der o. g. Maßnahmen notwendig sind (z. B. Beschilderungskonzept)

 

Wer kann Förderung beantragen?

Der Cityfonds richtet sich an Gewerbetreibende, Kaufleute, Werbegemeinschaften und Berufsverbände im dargestellten Kernbereich der Warendorfer Altstadt.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Der Zuschuss zum Projekt beträgt maximal 50% der förderfähigen Kosten, 50% Eigenanteil sind zu erbringen. Für den Cityfonds stehen jedes Jahr 10.000 Euro zur Verfügung. Zunächst ist der Cityfonds bis einschließlich 2021 verfügbar.

 

Wer entscheidet?

Der Altstadtbeirat wurde mit den vom Rat am 22.11.17 beschlossenen Richtlinien als Jury benannt und entscheidet über die Förderanträge.

Von der Idee zum Projekt

1. Beratung im Quartiersbüro 

Das Quartiersmanagement informiert und berät Sie gern bei der Planung und Umsetzung Ihrer Projektidee. 

2. Antrag ausfüllen und einreichen 

In Ihrem Projektantrag geben Sie genau an, was Sie machen wollen und wie viel es kosten wird. Das Quartiersmanagement unterstützt Sie bei Bedarf bei der Antragstellung. 

3. Erste Prüfung durch die Stadt 

Die Stadt Warendorf prüft Ihren Antrag auf Einhaltung der Förderrichtlinien. 

4. Entscheidung der Jury 

Die jeweilige Jury, bestehend aus 15 ehrenamtlichen Mitgliedern, entscheidet über die Bewilligung Ihres Projektantrags. 

5. Durchführung 

Nach Bewilligung Ihres Projekts erhalten Sie einen Förderbescheid der Stadt Warendorf, die Finanzierung erfolgt in Vorleistung. Jetzt können Sie Ihr Projekt umsetzen! Die Projektumsetzung sollte idealerweise mit Fotos oder vergleichbarem dokumentiert sowie eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit mit dem Quartiersbüro abgestimmt werden. 

6. Dokumentation und Abrechnung 

Zum Abschluss erstellen Sie einen Verwendungsnachweis und reichen diesen mit allen Rechnungen und Belegen im Quartiersbüro ein, wir leiten die Unterlagen nach einer ersten Überprüfung an die Stadt Warendorf weiter. 

7. Erstattung der Kosten 

Das Geld wird auf Ihr Konto überwiesen. 

Projekte des Altstadtfonds

2020 - 05 Graffiti Laurentiusschule

2020 - 04 Buddelkiste Zuckertimpen

2020 - 03 Hochbeete Stadtbücherei

2020 - 02 Kräuterspirale Emskolk

Kategorie Ökologie
Zielgruppe Anwohner / Bürgerschaft
Antragssteller Bürgerstiftung Warendorf
Kurzbeschreibung Auf der Wiese am Emskolk steht zukünftig einen  große Kräuterspirale mit unterschiedlichen Pflanzzonen, die es Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, frische Kräuter zu ernten. So können den Warendorferinnen und Warendorfer mitten in der Altstadt das Erlebnis der Gartenkultur vermittelt und der Geschmack und das Aussehen der Kräuter näher gebracht werden. Dazu bietet die Kräuterspirale einen Lebensraum für Insekten und andere Lebewesen, die in einer dicht besiedelten Stadt immer seltener werden.

2020 - 01 Beleuchtungsanlage Altstadtfreunde

2019 - 05 Freifunk (offenes WLAN) für die Warendorfer Altstadt

Kategorie Neue Technologien
Zielgruppe Bürgerschaft / Besucher
Antragssteller Verein für Freizeitservice und Jugendarbeit (VFJ) e.V.
Kurzbeschreibung folgt in Kürze

2019 - 03 Marktstände der Altstadtfreunde Warendorf e.V.

Kategorie Kultur
Zielgruppe Bürgerschaft / Besucher
Antragssteller Altstadtfreunde Warendorf e.v.
Kurzbeschreibung

Um bei verschiedenen touristischen und kulturellen Veranstaltungen potenziellen unkommerziellen Marktbeschickern oder Vereinen wetterschützten Unterstand anzubieten, wurden diese einfachen Marktstände angeschafft. Auch für Ungeübte sind diese hölzernen Stände innerhalb kürzester Zeit aufzubauen. Die Marktstände stehen anderen Vereinen und Institutionen im Altstadtbereich kostenlos zur Verfügung und sind in ihrer Erscheinung der historischen Altstadt angepasst.

 

2019 - 02 Nähmaschinen für die Reparaturwerkstatt der Stadtbücherei Warendorf

Kategorie Hilfe zur Selbsthilfe
Zielgruppe Bürgerschaft / Nutzer der Stadtbücherei
Antragssteller Förderverein für die Stadtbücherei Warendorf
Kurzbeschreibung Der Förderverein der Stadtbücherei hat eine Näh- und Reperaturwerkstatt von und für Selbermacher ins Leben gerufen. Diese findet monatlich an einem Samstag statt. Die betagten Nähmaschinen mit der die Nähwerkstatt gestartet war, wurden durch die Unterstützung des Altstadtfonds neue und moderne Maschinen angeschafft und stehen den Besucherinnen und Besuchern der Nähwerkstatt zur Verfügung. Ziel ist es Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. 

2018 - 07 "Die Oststraße leuchtet"

Kategorie Kultur
Zielgruppe Bürgerschaft / Besucher
Antragssteller Werbegemeinschaft Ostviertel
Kurzbeschreibung Im Rahmen der Warendorfer Pferdenacht haben Gewerbetreibende und Kunstschaffende der Oststraße das Kleinkunst und Kulturevent "Die Oststraße leuchtet" ins Leben gerufen. Fast alle ansässsigen Künstler haben Ihre Arbeiten präsentiert und ein vielfältiges musikalisches und künstlerisches Angebot im öffentlichen Raum präsentiert. Besonderes Highlight ist dabei die Illumination des ganzen Straßenzuges und die gekonnte Inszenierung der einzelnen Veranstaltungsorte.

2018 - 05 Nisthilfen für Mauersegler & Infotafel

Kategorie Ökologie
Zielgruppe Hauseigentümer*innen
Antragssteller Fittiche e.V. - Wildtier & Exotenhilfe Münsterland
Kurzbeschreibung Insgesamt sind 15 geförderte Nisthilfen für Mauersegler in der Warendorfer Altstadt angebracht worden. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den beteiligten Hauseigentümerinnen und -eigentümern, die ihre Gebäudefassade zur Anbringung der Nisthilfen kostenfrei zur Verfügung gestellt haben. Auch an dem städtischen Verwaltungsgebäude an der Langen Kesselstraße befinden sich 3 Nisthilfen. Weitere Informationen zum Projekt und einen Überblick über die Standorte der Nisthilfen erhalten sie im Quartiersbüro.

2018 - 03 Obstbäume für die Warendorfer Altstadt

Kategorie Ökologie
Zielgruppe Anwohner / Bürgerschaft
Antragssteller Bürgerstiftung Warendorf
Kurzbeschreibung

Durch die Pflanzung der Obstbäumen in der Warendorfer Altstadt ist zusätzlicher Lebensraum für Insekten und Vögel geschaffen worden. Gleichzeitig verbessert sich so das Mikroklima und liefert einen positiven Effekt für die Aufenthaltsqualität. Dazu dienen die Obstbäume nach dem Prinzip der essbaren Stadt als Ergänzung zur Selbstversorgung vor allem von umliegenden Anwohner*innen und vorbei kommenden Passanten. So wird die Beziehung der Menschen zur Natur und Ernährung gefördert und intensiviert und ein Bewusstsein für nachhaltige Lebensmittel geschaffen.

2018 - 02 3D-Drucker für die Stadtbücherei Warendorf

Kategorie Neue Technologien
Zielgruppe Bürgerschaft / Nutzer der Stadtbücherei
Antragssteller Förderverein der Stadtbücherei Warendorf
Kurzbeschreibung

Der 3D Drucker wird im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe ergänzend zur vorhandenen Reparaturwerkstatt eingesetzt. So können Bürger*innen kostenfrei Ersatzteile herstellen. Auch während des Büchereibetriebs können sich die Warendorfer*innen eigene Dinge ausdrucken. Eine Besonderheit ist, dass der Drucker nicht fest installiert ist und so an anderen Orten eingesetzt werden kann. Die Stadtbücherei Warendorf ist die erste öffentliche Bücherei im Münsterland, die einen 3D-Drucker der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

2018 - 01 Pflege und Gestaltung des Schweinemarktes und der Wasserpumpe

Kategorie Bürgerschaftliches Netzwerk
Zielgruppe Anwohner / Bürgerschaft
Antragssteller Pumpengemeinschaft Schweinemarkt
Kurzbeschreibung

Die Pumpengemeinschaft kümmert sich seit 1982 um die Pflege des Schweinemarkts. Das zur finanziellen Sicherung der Pflege und Instandhaltung des Schweinemarkts und jahreszeitlichen Gestaltung durchgeführte "Pumpenfest" konnte in den vergangenen Jahren nicht mehr durchgeführt werden. Daher sind finanzielle Mittel zur Pflege und weiteren Instandhaltung beantragt worden.

Projekte des Cityfonds

2019 - 02 Warendorfer-Stadtgutschein

Kategorie Stadtwerbung / Kundenbindung
Zielgruppe Besucher der Warendorfer Altstadt
Antragssteller Arbeitskreis Handel in WIWA e.V.
Kurzbeschreibung folgt in Kürze

2019- 01 Frequenzmessung Innenstadt

Kategorie Stadtwerbung / Kundenbindung
Zielgruppe Gewerbetreibende der Warendorfer Altstadt
Antragssteller Berger Grundstück-Verwaltung GmbH
Kurzbeschreibung folgt in Kürze

Ermöglicht durch