Neuigkeiten

Nisthilfen für Mauersegler in der Warendorfer Altstadt

Ein Projekt des Altstadtfonds der Stadt Warendorf

Auf Antrag des Vereins „Fittiche e.V. Wildtiere und Exotenhilfe Münsterland“ sind insgesamt 15 Nisthilfen für Mauersegler angeschafft und an privaten und öffentlichen Gebäuden in der Warendorfer Altstadt angebracht worden. Die Maßnahme findet im Rahmen des Stadterneuerungsprozess in der Warendorfer Altstadt statt und ist ein Projekt das durch den Altstadtfonds der Stadt Warendorf gefördert worden ist.

 

Die geförderten Nisthilfen lassen sich an 6 Standorten in der Warendorfer Altstadt finden. Diese Standorte sind: (1) Emsstraße 1; (2) Krickmarkt 16; (3) Steinweg 2; (4) Heumarkt 3; (5) Zuckertimpen 8; (6) Lange Kesselstraße 4-6

 

Der Hintergrund für die Beantragung des Projekts ist ein im Jahr 2018 festgestellter Bestandsrückgang der Tiere in Warendorf von fast 25%. Durch die Anbringung der Nisthilfen soll die Population der Warendorfer Mauersegler geschützt sowie der Fortbestand der Kolonie unterstütz werden. Die Maßnahme ist ein guter Beitrag zum Erhalt der Biodiversität in der Altstadt.

 

Besonderer Dank gilt den beteiligten Eigentümerinnen und Eigentümern, die dieses Projekt durch das zur Verfügung stellen ihrer Hauswände großzügig unterstützt haben. In Kooperation mit der Feuerwehr der Stadt Warendorf wurden die Nistkästen im Herbst 2019 in der Warendorfer Altstadt angebracht.

 

Sollten weitere Eigentümerinnen und Eigentümer Interesse haben, Nistkästen an ihrem Objekt anzubringen, können diese sich gerne an das Quartiersbüro der Altstadt Warendorf am Krickmarkt 13 wenden. Zu erreichen ist das Quartiersbüro telefonisch und per Mail unter 02581 – 949 97 98 und quartiersbuero@altstadt-warendorf.de und zu unseren Sprechzeiten montags von 13 bis 17 Uhr und mittwochs von 10 bis 15 Uhr.

Ermöglicht durch